Warum Lüftungssysteme besser als Ventilatoren sind

Nicht nur in heissen Sommern sind Lüftungssysteme blossen Ventilatoren haushoch überlegen. Während ein Ventilator im Regelfall nur die Luft im Raum dreht, bzw. umherschleudert, können komplexe Lüftungssysteme die Luft gezielt führen und auch für einen Luftaustausch sorgen.  Immer dann, wenn die natürlich Lüftung (z.B. durch Fensteröffnung) nicht für einen notwendigen Luftwechsel ausreicht, kommt eine mechanische, bzw. maschinelle Lüftung zum Einsatz. Auch dort sind Ventilatoren eingebaut, aber als Teil eines komplexen Lüftungssystems, um eine geforderte Luftwechselrate im Raum zu erzeugen. Solche Systeme sind wegen der zunehmend luftdichten Bauweise von enormer Bedeutung.

Zentrale Anlagen sorgen für Lüftung

In grösseren Gebäuden sorgen zentrale Lüftungsanlagen über ein Netz von Kanälen mehrere Räume oder Gebäudetrakte mit frischer Luft. Solche Lüftungsanlagen werden von speziellen Technikern geplant, wobei Aspekte des Brandschutzes ebenso wie der Schallschutz bedacht sein wollen. Wegen der erforderlichen Luftkanäle haben solche Lüftungsanlagen einen enormen Platzbedarf und werden von Anfang an bei einer Gebäudeplanung als zentraler Bestandteil mitgeplant.

In der Industrie können Lüftungssysteme komplexe Anlagen sein

 

Abluft und Belüftung

Während der Schwerpunkt bei einer Abluftanlage darauf liegt, dass ein Lüftungsgerät die verbrauchte Luft aus den Räumen sorgt (notwendig z.B. oft in Küchen oder Laboratorien), regelt eine Be- und Entlüftungsanlage die Belüftung und Entlüftung. Meist sind dabei Ventilatoren in Außen- und Fortluftkanälen untergebracht. Auch die Zuluft wird mit einem Ventilator ins Innere des Gebäudes verbracht. Solche komplexen Lüftungssysteme sind bei Industriebauten und auch Büros, Hotels etc. Standard.

Wärmerückgewinnung über Lüftung

Mit dezentralen Lüftungsgeräten kann man auch nur einzelne Räume lüften. Häufig sind solche Geräte gekoppelt mit Wärmerückgewinnungsgeräten (Wärmetauscher), sodass mit aus der Umluft oder Außenluft entzogener Wärme Heizungswasser oder Trinkwasser erwärmt werden kann. Um ganzjährig – auch in kalten Jahreszeiten – aus der Umluft Wärme zu entziehen, bedarf es einer guten Planung und Anordnung solcher Lüftungs-Anlagen. Mit heutiger Technik kann man sogar bei Minusgraden der Umluft Wärme entziehen.

Das hat man vor 100 Jahren unter einem „Lüftungssystem“ verstanden. Heute ist man weiter.

 

Lüftungssysteme können energieeffizient sein

Auch bei Systemen zur Lüftung sollte man darauf achten, dass diese energieeffizient sind, die Initiative Energie Schweiz klärt auf Ihrer Webseite über die Notwendigkeiten in diesem Zusammenhang umfassend auf. In älteren Anlagen kann ein Antriebsersatz häufig die Effizienz solcher Systeme steigern. Nicht nur bei größeren Industrieanlagen ist die Gebäudetechnik oft ein Energiefresser, sondern auch die überholten Lüftungen in kleineren Objekten bieten durch Modernisierung Möglichkeiten zum Energiesparen. Eine gut funktionierende Lüftungsanlage ist auf jeden Fall einem noch so guten „Nur-Ventilator“ an der Decke haushoch überlegen, zumal moderne Anlagen vollautomatisch äussere Bedingungen wie Temperatur, Sonne oder Windaufkommen bei einer automatischen Steuerung berücksichtigen.

Moderne Systeme arbeiten mit Wärmerückgewinnung

Bei modernen Systemen zur Lüftung tritt auch deswegen ein deutlicher Vorteil zu bloßen Ventilatortechnik auf, weil sie mit Wärmerückgewinnungssystemen gekoppelt sind. Statt die erwärmte Raumluft einfach nach draussen zu blasen und die Wärmeenergie in der Abluft somit zu verschwenden, kann man die Wärme in der Abluft z.B. dazu nutzen, das Wasser in einem Pufferspeicher oder Trinkwarmwasserspeicher zu erwärmen und benötigt dazu in der Folge z.B. keinen Strom oder fossile Brennstoffe mehr. Wärme kann man nicht nur aus der Aussenluft gewinnen, sondern auch aus der Abluft, die aus Räumen nach draussen geführt wird. Während man dies früher einfach nach draussen befördert hat, nutzt man die Energie, die die erwärmte Luft mit sich bringt, heute zur Rückgewinnung.

Mehr Informationen über Lüftungssysteme finden Sie in diesem spannenden Artikel von STIEBL ELTRON.